Neuer Vorstand der ASSITEJ International – Stefan Fischer-Fels wieder gewählt

Louis Valente Yvette Hardie BembelAm 25. Mai 2017 wurde in Kapstadt der neue Vorstand (Executive Committee) der ASSITEJ International gewählt. Am Abend stießen Yvette Hardie (rechts), die im Amt als Präsidentin bestätigt wurde, und Louis Valente (links), der das Amt des Generalsekretärs von Marisa Gimenez Cacho übernimmt, beim Empfang der Delegation aus Deutschland mit Apfelwein aus Frankfurt und Cider aus Südafrika an. Stefan Fischer-Fels vertritt die ASSITEJ Deutschland im Executive Committee. Hier eine Übersicht aller gewählten Mitglieder dieses Gremiums:

Präsidentin: Yvette Hardie (Südafrika)

Generalsekretär: Louis Valente (Dänemark)

EC- Members:

Daniel H. Fernandez – ATINA – ASSITEJ Argentina – Vizepräsident

Sue Giles – Theatre Network Australia – ASSITEJ Australia

Bebe de Soares – TE VEO – ASSITEJ Chile

François Fogel – Scènes d’enfance – ASSITEJ France – Vizepräsident

Stefan Fischer-Fels – ASSITEJ Germany

Roberto Frabetti – ASSITEJ Italy / SMALL SIZE – Schatzmeister

Seok-hong KIM – ASSITEJ Korea

Pamela Udoka – ASSITEJ Nigeria

Cecilie Lundsholt – ASSITEJ Norway

Tatiana Bobrova – ASSITEJ Russia

Ernie Nolan – TYA USA

Manon van de Water – International Theatre for Young Audiences Research Network (ITYARN)

www.assitej-international.org

 

Die nächsten zentralen Termine für den weltweiten Austausch sind:

ASSITEJ Artistic Gathering 2018 in Peking (China)

ASSITEJ Artistic Gathering 2. bis 7. September 2019 in Kristiansand (Norwegen)

ASSITEJ Weltkongress 21 bis 31. Mai 2020 in Tokio (Japan)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die nächsten zentralen Termine für den weltweiten Austausch sind:

ASSITEJ Artistic Gathering 2018 in Peking (China)

ASSITEJ Artistic Gathering 2. bis 7. September 2019 in Kristiansand (Norwegen)

ASSITEJ Weltkongress 21 bis 31. Mai 2020 in Tokio (Japan)

ASSITEJ Weltkongress in Kapstadt eröffnet

Eröffnung17052017klein.JPG

Die Eröffnung des 19. Weltkongresses der ASSITEJ, der erstmals auf dem afrikanischen Kontinent stattfindet, was bunt und bewegend. Das Kinder- und Jugendtheater hier und weltweit ist weiblich: Die Gäste aus aller Welt wurden von Yvette Hardie (Präsidentin der ASSITEJ International und der ASSITEJ Süfafrika), Marisa Gimenez Cacho (Generalsekretärin aus Mexico) und verschiedenen politischen Repräsentantinnen begrüßt. Die eingeladenen Produktionen aus Südafrika zeigten Ausschnitte ihrer Arbeiten und die Moderatorin wechselte nicht nur Kleider und Schuhe, sondern nutzte auch ein Smartphone statt Moderationskarten. Empowerment spielt hier eine große Rolle, die Vielfalt Afrikas ebenso. Erst vor zehn Jahren wurde die ASSITEJ in Südafrika gegründet und hat – passend zu ihrem Slogan „Changing the world one child at a time“ schon jetzt sehr viel erreicht.

Twitter, Instagram und Facebook werden aktiv genutzt: #cradleofcreativity

„Access is being invited to the party, inclusion is being asked to dance.“

Opening On the Edge

Eröffnung „On the Edge“ am 2. Juli 2016 im Birmingham Repertory Theatre

Zitiert wurde dies von Daryl Beeton, Vorsitzender des Netzwerks IIAN (International Inclusive Arts Network) bei der Eröffnung des ASSITEJ Artistic Gathering  2016 unter dem Motto „On the Edge“. Inklusion und Barrierefreiheit werden hier nicht nur diskutiert, sondern auch ausprobiert. Gebärdensprache und Audio Description für blinde Zuschauer gehören dazu.

Ziel ist: Aus verschiedenen Perspektiven die Dinge neu denken und Zugänge schaffen.

Weitere Informationen zur Barrierefreiheit: http://www.ontheedge2016.com/access/

Und auch das Festival „Aua wir leben“ in der Schweiz hat sich in diesem Jahr mit dem Thema beschäftigt. Das Programm enthielt Informationen in einfacher Sprache und gehörlose Helfer*innen beschreiben im Rückblick ihre Erfahrungen: http://auawirleben.ch/de