Recherchen im Zentrum: Für ein Archiv des freien Theaters!

2016 03 24 Performing the Archive klein

Henning Fülle und Christine Henninger im Projektarchiv in der Frankfurter Schützenstr. 12

Heute sind Henning Fülle und Christine Henninger zu Gast im Zentrum. Beide arbeiten im Projekt „Performing the Archive“ an der Universität Hildesheim. Vorabrecherchen und Einblicke in das Archiv des zeitgenössischen Kinder- und Jugendtheaters, der internationalen ASSITEJ und in das Projektarchiv des Zentrums sind Themen des Besuchs. Denn beide sind überzeugt: „Das freie Theater braucht ein Archiv – für angemessene Sichtbarkeit, aber auch als erweiterte Grundlage für die Anerkennung seiner eigenständigen Theaterarbeit!“

Wir nehmen den Besuch daher zum Anlass, ihren Aufruf zur Meldung von Dokumenten, Materialien, Sammlungen hier noch einmal zu veröffentlichen, denn auch das freie Theater für junges Publikum braucht Archive:  Weiterlesen

Besuch im Zentrum

Ein Dankeschön für Henning Fangauf für seine Juroren-Tätigkeit beim Karfunkel (von links: Henning Fangauf,   Dieter Bassermann, Johannes Promnitz)

Ein Dankeschön für Henning Fangauf für seine Juroren-Tätigkeit beim Karfunkel (von links: Henning Fangauf, Dieter Bassermann, Johannes Promnitz)

Wegen eines überraschenden Besuchs wurde der wöchentliche Jour fixe im KJTZ-Büro heute mittag unterbrochen: Mit den besten Grüßen des Kulturdezernenten Felix Semmelroth und einer kleinen Kiste Wein aus dem stadteigenen Weingut ausgestattet, bedankten sich Dieter Bassermann und Johannes Promnitz vom Frankfurter Kulturamt beim stellvertretenden Leiter des Zentrums Henning Fangauf für sein Engagement als Juror des Kinder- und Jugendtheaterpreises Karfunkel.

Seit 2010 wird der Karfunkel während des Theaterfestivals Starke Stücke vergeben, Henning Fangauf war von Anbeginn als Juror tätig und hat diese Aufgabe kürzlich niedergelegt. Er habe den Karfunkel „als bedeutsame städtische Auszeichnung mitgeprägt und die Sitzungen und Entscheidungsfindungen maßgeblich mitgestaltet“, heißt es im Dankesschreiben des Kulturdezernenten.

KJTZ-Tätigkeitsbericht 2014

Tätigkeitsbericht Titelbild

„Fördern was gebraucht wird“ – so lautete das Motto des Jubiläumsjahres 2014. Welche Bilanz ziehen wir nach 25 Jahren Kinder- und Jugendtheaterzentrum, wo müssen für die Zukunft Schwerpunkte gesetzt werden, welche Herausforderungen haben wir noch nicht präzisiert und wo war unsere Arbeit erfolgreich?

Weiterlesen

Zum nachhören: Sondersendung auf radio x zum Kinder- und Jugendtheaterzentrum

Wer die Sondersendung von radio x mit interessanten Interviews der Akteure aus dem Kinder- und Jugendtheater, Eindrücken aus der Preisverleihung des Deutschen Kindertheaterpreises und des Deutschen Jugendtheaterpreises 2014 sowie Gesprächen mit den Preisträgern nachhören möchte, kann das hier tun:

Augenblick mal! 2015: Programm steht fest

Gestern trafen sich im Theater an der Parkaue in Berlin die Kuratoren und das Festival-Team von „Augenblick mal! 2015“, die Mitarbeiter des Kinder- und Jugendtheaterzentrums, Mitglieder des Assitej-Vorstands und andere Theater-Fachleute, die zum Gelingen der nationalen Biennale des Theaters für junges Publikum beitragen.

Die Kuratoren von „Augenblick mal! 2015“ gaben ihre Entscheidungen bekannt, erläuterten ihre Kriterien und stellten sich kritischen Nachfragen. „Artifizielle, aber nicht humorlose Inszenierungen“, „echte Regie-Entdeckungen“ (Anne Paffenholz) und „Schauspieler, die sich vor nichts fürchten – auch nicht vor dem Publikum“ (Dirk H. Fröse) haben die Kuratoren gefunden.

Weiterlesen

Henning Fangauf: Auf dem Weg zum Autorenforum

25.Aufo13_Fahne-XExperten

„Das Programm des 26. Frankfurter Autorenforums für Kinder- und Jugendtheater erscheint in wenigen Tagen

Jetzt ist es wieder an der Zeit, all die Notizen, die Stücktitel, Adressen und Telefonnummern, die ich mir im Laufe des Jahres notiert habe, aus der Schublade herauszuholen. Hier der Tipp auf ein „unbedingt zu lesendes“ Stück, hier eine Anregung für eine thematische Diskussion, hier eine Eigenempfehlung einer Autorin und dort eine Verlagskorrespondenz… Diese Sammlung, die ich jährlich neu anlege, dient wesentlich der Vorbereitung auf das Frankfurter Autorenforum für Kinder- und Jugendtheater. Die Quellen der Inspiration sind vielfältig, die Programmgestaltung geschieht im Diskurs. Mit den Kolleginnen und Kollegen hier im Zentrum, mit denen, die im Metier der Stücke für das Kinder- und Jugendtheater tätig sind und natürlich mit den Autorinnen und Autoren der dramatischen Kinder- und Jugendliteratur selber. Weiterlesen