NEUSTART Kultur – Junges Publikum: Wir verlängern!

Wir verlängern! Und wir freuen uns, so eine dritte Antragsrunde für das nachgefragte Modul C starten zu können. Diese Förderung wird durch eine Juryentscheidung vergeben und bietet Künstler*innen die Möglichkeit, zukunftsorientierte Ideen für Spielmöglichkeiten und Sujets während und nach der Pandemie auszuarbeiten, ihre Öffentlichkeitsarbeit zu neu zu denken, tragfähige Vernetzungen und Publikumsgewinnung zu entwickeln und vieles mehr.
Die Antragsstellung für diese dritte Runde ist ab dem 28.09. bis zum 15.10.2021 möglich. Der Projektzeitraum für die Umsetzung liegt im kommenden Jahr zwischen dem 15.01. und 30.06.2022.

Seit Mai 2021 hat unser Berliner Büro weit über 200 Anträge erhalten. In den Modulen A & B, die nach Reihenfolge des Eingangs bearbeitet werden, wurde inzwischen die Kapazitätsgrenze der möglichen Antragstellungen nahezu erreicht, so dass diese nur noch bis zum 27.09.2021 um 23:59 Uhr möglich sein werden. Wer bereits einen Antrag im Modul B oder C gestellt hat, kann im begründeten Fall die Projektlaufzeit auch bis Juni 2022 ausweiten.
Ausführliche Informationen findet ihr auf unserer Homepage.

Brigitte Dethier, Vorstandsvorsitzende der ASSITEJ:

„Die Verlängerung der Projektlaufzeit ist eine sehr gute Nachricht! Dass wir mit NEUSTART KULTUR – Junges Publikum bis zum Ende der Spielzeit bzw. des Schuljahres 2021/22 die Künstler*innen finanziell unterstützen und Begegnungen mit ihrem Publikum ermöglichen können, ist ein wichtiges Signal für alle Kinder und Jugendlichen. So wird sichtbar, dass ihr Recht auf gleichberechtigte Teilhabe an Kunst und Kultur ernst genommen wird.“

NEUSTART KULTUR – Junges Publikum ist Teil des Rettungspaketes der Bundesregierung und wird durchgeführt von der ASSITEJ Deutschland.
Die Vergabe im Fördermodul C läuft über eine Juryentscheidung in zwei Runden. Unsere Jury besteht aus: Catharina Fillers (freischaffende Regisseurin und Dramaturgin, Köln), Skadi Konietzka (Dozentin für Theaterpraxis / Theaterpädagogik an der Hochschule Merseburg), Çığır-Gökce Özyurt-Güneş (Leiter des Jugendcafé Laiv Reinickendorf, Kurator für Augenblick mal! 2019), Christian Schönfelder (Dramaturg am JES & Künstlerischer Co-Leiter des internationalen Festivals Schöne Aussicht) und Lisa Zehetner (freischaffende Dramaturgin und ASSITEJ-Vorstand, Düsseldorf).

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s