„Sind Sie die Kindertheatergruppe?“ Kinder- und Jugendtheater zu Gast im Bayerischen Landtag

 

Kathrin Lehmann (Ingolstadt) berichtet für uns exklusiv aus dem AK der Kinder- und Jugendtheater in Bayern:

5.58 Uhr – für Theatermitarbeiter etwas untypische Zeit- Abfahrt nach München in den Bayerischen Landtag

7.45 Uhr Treff an der Pforte, Sicherheitscheck und Durchleuchten

7.51 Uhr wir werden abgeholt zum Weg in die Pfalzstube mit den Worten „Sind sie die Kindertheatergruppe?“

8.00 Uhr Frühstück, wir warten auf einige Kollegen aus der Politik,. Etwas verspätet geht es aber los. Anwesend sind die CSU-Politiker: Oliver Jörg, Andreas Schalk, Alex Dorow, Karl Freller, Christine Haderthauer und Vertreter des AK Bayern, der sich und seine Arbeit zunächst vorstellt. Über die Wichtigkeit und Unverzichtbarkeit des Kinder- und Jugendtheaters herrscht allgemeiner Konsens. Das Interesse der Politik die Arbeit der Kinder- und Jugendtheater in Bayern zu fördern und zu unterstützen sei da – auch fraktionsübergreifend.

Wir rennen offene Türen ein. Bei Finanzierungsfragen wird es dann schon etwas schwieriger, das liegt aber auch an den unterschiedlichen Organisationsformen der jeweiligen Theater im AK und kann nur im Detail besprochen werden.

Uns wird empfohlen die regionale Lobbyarbeit vor Ort zu intensivieren. Bei der Frage nach weißen Flecken, also den Orten, an denen Kinder und Jugendliche nur schwer Zugang zum Theater haben, wird deutlich: Es können nur Strukturen gefördert werden die vor Ort selbst entstehen bzw. bereits bestehen.

9.00 Uhr man bedankt sich, man beteuert sich, man einigt sich auf die Wichtigkeit eines Wiedersehens, man will im Gespräch bleiben. Das klingt doch ganz gut…

Herzlichen Dank an die Kollegen des AKs aber vor allem an die Politiker, die sich um 8.00 Uhr mit uns an einem Tisch gesetzt haben, die auf unserer Seite sind, die die wertvolle Arbeit der Kinder- und Jugendtheatermacher sehr gut zu kennen scheinen.

parlamentarisches-fruhstuck-bayern-okt-2016-1-kleinFrühstück des AK Wissenschaft und Kunst der CSU-Fraktion zur Situation des Kinder- und Jugendtheaters in Bayern. Mit CSU-Wahlkreisvertretern verschiedener Regionen und Vertretern des AK Kinder- und Jugendtheaters Bayern. München am 19. Oktober 2016.

Der AK Bayern trifft sich im Januar in großer Runde wieder, um die nächsten Schritte gemeinsam zu überlegen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s