Junge Bühne experimentiert: Twitter und Facebook als Schreibwerkstatt

Die Junge Bühne, Jugendzeitschrift des Theatermagazins Die Deutsche Bühne, hat ein spannendes Projekt gestartet: In einer interaktiven Schreibwerkstatt arbeiten Mitglieder des Ensembles der Jugendbühne P 14 der Berliner Volksbühne mit dem Stück „Le Petit Bourgeois und die Reise zum Ursprung der Wut“ von Lars Werner und schreiben die Rollen nach ihren Vorstellungen um – sie nehmen das Stück in Besitz. Lars Werner wird diesen Prozess zwei Monate auf den Social-Media-Kanälen der Jungen Bühne moderieren, wobei er für jede Figur im Stück ein eigenes Online-Profil erstellt. Das veränderte Stück wird von Paula Knüpling, Nathalie Seiß und Tanja Wehling inszeniert und im Februar 2016 an der Volksbühne uraufgeführt.

„P14 ist ein Theaterraum, der Jugendliche dazu inspiriert, nicht ausführende Theatermenschen sondern junge Theatermacher zu werden. Es gibt einzig zwei Regeln. Die erste Regel ist: Man darf sich irren und man darf scheitern! Die zweite Regel lautet: Mach Theater, so wie du es verstehst.“, heißt es in der Vorstellung der Leiterin des P 14 Vanessa Unzalu Troya auf der Facebook-Seite der Jungen Bühne. Hier ( www.facebook.com/jungebue ) und auf Twitter ( http://www.twitter.com/junge_buehne) kann jede/r die spielerische Entwicklung des Stücks verfolgen.

Der Autor Lars Werner ist übrigens zu Gast beim diesjährigen Frankfurter Autorenforum 2015. (Hier klicken zum Programm_Autorenforum 2015)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s